1986 – Sepp Labsch

| 0

Sepp Labsch stand als Nachfolger von Manfred Furtner (der weiterhin als Stellvertreter fungierte) vier Jahre der Judoabteilung vor. Auch er war einer der Judopioniere in Rott, 1970 fing er mit dem Judo an, und ist als Träger des 2. Dan aktuell das am höchsten graduierte Abteilungsmitglied.

Unter seiner Leitung nahm die Judoabteilung einen großen Aufschwung, die Teilnahmen an offiziellen Wettkämpfen inbesondere im Jugendbereich nahmen deutlich zu und auch erste Erfolge stellten sich schnell ein (siehe Foto unten). Hier und im Erwachsenenbereich wurde in diesen Jahren der Grundstock für die Erfolge mehr als eines Jahrzehnts gelegt.

Quelle: Wasserburger Zeitung vom 21./22. Februar 1987, S.31